, Claudia E.

Schwacher Start nach Coronapause für die Damen 2 in Stein

Am Donnerstagabend fuhren wir nach Stein im Fricktal. Jedoch ist es dort nicht eine Turnhalle, sondern ein Sport- und Freizeitzentrum. Ein spezielles Ambiente für ein Volleyballspiel.  Das Spiel lief nicht sonderlich gut für uns. Wir kamen auch nie richtig in das Spiel hinein, es passte einfach nichts zusammen. Keine schönen Abnahmen, kein Aufbau und somit keinen Angriff kam zustande. Mit hängenden Köpfen verliessen wir das Spiel mit dem Wissen, dass wir es besser können. Es war ein schlechter Abend mit einem ernüchternden 3:0 Resultat (25:15,25:9,25:8). Aber unser Motto ist ganz klar :  Kopf hoch und nach vorne schauen.