***Aufgrund der aktuellen Situation der Covid-19 Pandemie ist das Training ab Jahrgang 2000 und älter bis auf Weiteres ausgesetzt.***
, Beatrice

Juniorinnen krönen ihr Debüt mit einem Sieg gegen Kanti Baden

Für die Spielerinnen der U19- Mannschaft war der Start der Meisterschaft auch gleich ein spannendes Debüt. Die Juniorinnen schnupperten alle zum ersten Mal Meisterschaftsluft und standen erstmalig an einem Match auf dem Feld. Doch von der Nervosität war nicht viel zu spüren. Den Mädels gelangen schöne Spielzüge und lange Ballwechsel. Nach 22 Minuten entschieden die Bruggerinnen den ersten Satz mit 25:23 Punkten für sich.

Im 2. Satz wurde rasch ein 6:3 Punktevorsprung erkämpft und die Heimmannschaft Kanti Baden schon zu Beginn zu einem Time-out gezwungen. Danach gelang dem Gegner die Aufholjagd und die Mannschaften lieferten sich ein Punkt-an-Punkt-Rennen. Dank gutem Spielaufbau und frechen Angriffen entscheid Brugg den 2. Satz mit 26:24 Punkten für sich. Auch im weiteren Spielverlauf boten beide Mannschaften schöne Ballwechsel, kämpften um jeden Ball und waren mit Elan und Freude auf dem Feld. Den Gästen aus Brugg gelang dank schönen Smash-Angriffen und sicheren Angaben ein Punktevorsprung von 16:24. Mit einem Timeout versuchte Kanti Baden dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch die Brugger Juniorinnen machten den Sack zu und gewannen den Satz und somit auch ihr erstes Meisterschaftspiel. Ein wichtiger 3:0 Erfolg für das junge Team und den Coach, die stolz auf ihre Leistung sein dürfen.